Notepad
The notepad is empty.

Murmeljagd

1800 Min.
Ranking31907inBelletristik
AudiobookBox, in cassette, eurobox
1800 Min.
German
Available formats
PaperbackPaperback
CHF19.80
AudiobookBox, in cassette, eurobox
CHF46.80
E-bookEPUBWasserzeichenElectronic Book
CHF18.05
CHF46.80
Ready for dispatch within 2-3 working days

Product

Cover TextMit "Murmeljagd" wird einer der großen Romane der deutschen Literatur wieder zugänglich: Eine Tour de Force über Vertreibung und Exil, über das Leben im Ausnahmezustand, über Wahn und Bedrohung, absurde Irrtümer und eine Menschenjagd. Ulrich Bechers Lust an Sprachexperimenten und seine Vorliebe für ausgefallene Charaktere lässt der bekannte und mehrfach ausgezeichnete Schauspieler Wolfram Berger mit seiner unverwechselbaren Stimme in einzigartiger Weise aufleben. Ein Hörbuch der Extraklasse!
SummaryAlbert Trebla, Wiener Journalist und im Ersten Weltkrieg Jagdflieger, flieht im Frühjahr 1938 mit seiner Frau aus dem deutsch besetzten Österreich auf Umwegen ins Engadin. Aber für den Verfolgten gibt es in der vermeintlich freien Schweizer Bergwelt keine Zuflucht. Trebla fühlt sich durch eine Serie rätselhafter Todesfälle bedroht und immer mehr in die Enge getrieben. Wie ein Murmeltier versucht er, in Deckung zu gehen, aber wo er auch hinkommt, wird er in merkwürdige Geschichten verstrickt.
Details
ISBN/GTIN978-3-942067-00-3
Additional ISBN/GTIN4260130380601
Product TypeAudiobook
BindingBox, in cassette, eurobox
Publishing year2010
Publishing date15/06/2010
LanguageGerman
Duration1800 Min.
SizeWidth 140 mm, Height 193 mm, Thickness 10 mm
Weight152 g
Article no.7215791
Rubrics

Content/Review

Table of ContentBuch 1: Tote Zeit; Buch 2: Licht im See; Buch 3: Geisterbahn 1; Buch 4: Geisterbahn 2; Buch 5: Die Strasse über San Gian
CritiqueUlrichs Becher "Murmeljagd" war eines der größten Leseerlebnisse meines Lebens. Das tiefste Erschrecken liegt, wenn überhaupt, ganz dicht neben dem Lachen. Nur wer, wie Becher, der Katastrophe noch ihre Grotesken abzulauschen versteht, vermag den Leser wahrhaft zu erschüttern." (Eva Menasse, Die Welt)

Author

Ulrich Becher, geb. 1910 in Berlin, studierte Jura und war der einzige Meisterschüler von George Grosz. 1932 erschien sein Debüt 'Männer machen Fehler', das 1933 von den Nationalsozialisten als so genannte entartete Literatur verbrannt wurde. Becher verließ Deutschland, lebte in verschiedenen, europäischen Städten und floh 1941 nach Brasilien. Er übersiedelte 1944 nach New York und kehrte 1948 nach Europa zurück, zunächst nach Wien, 1954 nach Basel. Ulrich Becher starb 1990 in Basel.Wolfram Berger, geboren in Graz, Schauspieler, Regisseur, Kabarettist, Sänger, Lautmaler, Kleinkünstler; bekannt durch Theater, Film, Radio und Fernsehen. Unter anderem erschienen von ihm als Hörbücher.