Notepad
The notepad is empty.

Watschelbein und Schnatterich

Ab 3 J.
Ranking21862inBilderbücher
BookPaperback
14 pages
German
CHF9.90
To be published in September , order now!

Product

Cover TextZwei Entenkinder wollen etwas erleben und begeben sich auf Wanderschaft. Unterwegs treffen sie auf allerlei Tiere, den stupsenden Hund Schnuppi, den schnaufenden Igel, die meckernde Geiß und im Teich hausende Krebse. Doch nicht alle sind ihnen wohlgesonnen ...
Details
ISBN/GTIN978-3-89603-531-8
Product TypeBook
BindingPaperback
Publishing year2019
Publishing date30/09/2019
Pages14 pages
LanguageGerman
SizeWidth 220 mm, Height 160 mm
Minimum age3 years
Illustrationsfarbige Abbildungen
Article no.31436575
Rubrics

Content/Review

Sample Text"Kinder", ruft die Entenmutter,
"rapp-rapp-rapp, jetzt gibt es Futter!"
Watschelbein und Schnatterich,
ihre Jüngsten sputen sich.
Doch statt folgsam mit den andern
nach dem Schmaus zum Teich zu wandern,watscheln heimlich diese zwei,
satt und dick, zur Gärtnerei.

Author

Krumbach, Walter
Walter Krumbach wurde 1917 in Joachimsthal geboren. Er war Kinderbuchautor, Verfasser von Kinderliedern, Bilderbuchlyrik und Puppenspielen. Er war schon im Jugendalter schriftstellerisch tätig, absolvierte nach seiner Rückkehr aus US-amerikanischer Kriegsgefangenschaft eine Ausbildung zum Neulehrer und war bis 1955 im Schuldienst tätig. Ab 1955 arbeitete er als freischaffender Autor. Er begann mit Arbeiten für die ABC-Zeitung, die schnell als Buch erschienen. Sein Werk galt ausschließlich der Kinderliteratur. Mehr als 75 Bücher sind von ihm erschienen und er war der Verfasser des Abendgrußes "Sandmann, lieber Sandmann ..." Walter Krumbach starb 1985 in Groß Schönebeck.
Schwintowsky, Dagmar
Dagmar Schwintowsky wurde 1939 in Leipzig-Connewitz geboren. Sie war Künstlerin und Illustratorin. Ihr Vater fiel im zweiten Weltkrieg und ihre Mutter, eine Lehrerin, zog ihre Tochter alleine groß. 1957 legte Dagmar Schwintowsky ihr Abitur ab, absolvierte danach ein Praktikum in einer Spinnerei und einem Dekorationsbetrieb und begann 1959 ihr Studium an der Hochschule für Grafik und Buchkunst in Leipzig, welches sie als Diplomgrafikerin abschloss. Nach ihrem Studium war sie freischaffend und in vielen künstlerischen Bereichen tätig. Die von ihr illustrierten Bücher waren in der DDR weit bekannt und wurden auch in viele verschiedene Sprachen übersetzt. Ihre Illustrationen fanden sich vor allem in Kinder- und Jugendbüchern sowie in Romanen und Lyrikbänden. Dagmar Schwintowsky starb 1997 nach kurzer schwerer Krankheit.