Notepad
The notepad is empty.

Was ist Was Wölfe - Im Revier der grauen Jäger

Ranking149inJugendsachbücher
BookHardcover
German
CHF14.80
Ready for dispatch within 1-2 working days
Ready to pick up

Product

Cover TextIm Märchen gelten Wölfe als grobe und gefährliche Tiere, die in tiefschwarzer Nacht den Mond anheulen und sich hinterlistig auf ihre wehrlose Beute stürzen. Zu unrecht! Wölfe sind eher scheue Tiere, die heute sogar in der Nähe von Städten oder Autobahnen leben. Können uns die Raubtiere dennoch gefährlich werden? Und wie verhält man sich, wenn man einem Wolf begegnet? Der WAS IST WAS Band gibt einen umfassenden Einblick in die Welt der grauen Jäger und beweist, dass der Wolf in Deutschland durchaus eine Chance verdient hat.
SummaryKinder sind von Natur aus Wissenschaftler. Sie wollen die Welt entdecken und suchen nach Erklärungen für alles, was um sie herum passiert.
Mit den neuen Medien haben sich die Lese- und Sehgewohnheiten der Kinder verändert. WAS IST WAS geht genau darauf ein und setzt damit neue Maßstäbe im Kindersachbuch.
Die inhaltlich und gestalterisch komplett neu konzipierte Buchreihe vermittelt Fakten lebendig, regt alle Sinne an und bietet ein starkes Erlebnis.
Wertvoll, zeitgemäß und zielgruppengerecht!
Details
ISBN/GTIN978-3-7886-2055-4
Product TypeBook
BindingHardcover
Publisher
Publishing year2013
Publishing date15/12/2013
LanguageGerman
Weight434 g
Minimum age8 years
Article no.15505989
Rubrics

Content/Review

Sample TextHeulen in der Nacht
Irgendwann geht der Mond auf und die kleine Lichtung vor mir ist erleuchtet. Außer dem entfernten Ruf einer Eule ist es bisher mucksmäuschenstill. Plötzlich sehe ich einen Schatten, der sich langsam am Rande der Lichtung entlangbewegt. Mein Herz schlägt mir bis zum Hals, als ich erkenne, dass es ein Wolf ist. Lange steht das Tier neben den Bäumen; dann hebt der Wolf den Kopf und beginnt zu heulen.
...more

Author

Till Meyer: geb. 1944, gehört zusammen mit Bommi Baumann zu den Mitbegründern der "Bewegung 2. Juni". Meyer war 1975 war maßgeblich an der Entführung des Berliner CDU-Vorsitzenden Peter Lorenz beteiligt. Drei Jahre später machte Meyer erneut von sich reden, als Gesinnungsgenossen ihn aus der Haftanstalt Moabit befreiten. In Bulgarien wurde er schon einen Monat später festgenommen und an die Bundesrepublik überstellt. Da er sich vom bewaffneten Kampf distanzierte, kam er 1986 vorzeitig frei Im Jahr 1986 wurde er vorzeitig aus der Haft entlassen - nachdem er sich vom bewaffneten Kampf losgesagt hatte. Er arbeitete dann später als Redakteur bei der"tageszeitung". 1992 wurde er als Agent der Stasi enttarnt. In seiner 1996 erschienenen Autobiographie "Staatsfeind" setzt er sich mit seiner Vergangenheit auseinander. Heute arbeitet er als Journalist und lebt in Berlin.