Notepad
The notepad is empty.

Lesedetektive, Kleine Geschichten zum Vorlesen - Piraten

Ranking42527inJugendbücher
BookHardcover
Undetermined / Unknown
CHF5.95
Availability uncertain

Product

Cover TextDrei unterhaltsame und originell illustrierte Geschichten für kleine Piraten und Piratinnen und alle, die es gerne wären!
Die Titel der Reihe "Kleine Geschichten zum Vorlesen" regen mit Detektivfragen, Suchbildern und Rätseln zum genauen Zuhören, Mitdenken und eigenständigen Erzählen an und fördern so Textverständnis und Ausdrucksfähigkeit. Die Geschichten sind auf den Entwicklungsstand von 4- bis 6-Jährigen abgestimmt. Das kleine Format ist ideal für unterwegs und zwischendurch.
Details
ISBN/GTIN978-3-7373-3613-0
Product TypeBook
BindingHardcover
Publisher
Publishing year2013
Publishing date01/07/2013
LanguageUndetermined / Unknown
Weight60 g
Article no.14780406
Rubrics

Content/Review

CritiqueDrei Piratengeschichten zum Vorlesen und Mitfiebern für kleine Möchte-gern-Piraten fördern das Textverständnis und regen zu eigenständigem Erzählen und damit zur Förderung der Ausdrucksweise an. Annika Lange der-hoerspiegel.de 20131015

Author

Luise Holthausen, geb. 1959, lebt mit Mann und zwei Söhnen in Bochum. Seit 2002 arbeitet sie als freischaffende Autorin und veröffentlicht Kinderbücher, Kurzgeschichten, Hörspiele und Beiträge in Zeitungen und Zeitschriften.Salah Naoura wurde 1964 in West-Berlin geboren und studierte Deutsch und Schwedisch in Berlin und Stockholm. Nach dem Studium arbeitete er zwei Jahre lang im Lektorat eines Kinderbuchverlages, seit 1995 ist er freier Autor und Übersetzer für Kinder- und Jugendbuch. Er übersetzte zunächst aus dem Schwedischen, später vorrangig aus dem Englischen. Seine Übersetzungen wurden mehrfach ausgezeichnet, unter anderem mit dem Deutschen Jugendliteraturpreis (1992) und mit dem LUCHS des Jahres (2004) von DIE ZEIT und Radio Bremen. Als Autor veröffentlichte er Gedichte, Bilderbücher, Geschichten, Erstlesebücher und Romane für Kinder.Sabine Rahn studierte Germanistik und Anglistik. Nach dem Studium unterrichtete sie Deutsch für Ausländer, zapfte Bier in einem britischen Pub, verdiente ihr Geld als Eisverkäuferin in einem walisischen Kinderferiencamp, als Telefonistin, Briefträgerin, Journalistin und als Lektorin. Heute isst sie das Eis lieber selbst, telefoniert nur noch privat und schreibt über alles, was ihr einfällt.