Notepad
The notepad is empty.

Die schönsten Märchen der Brüder Grimm

Ab 4 J.
Ranking5643inJugendbücher
BookHardcover
144 pages
German
Available formats
BookHardcover
CHF23.80
BookHardcover
CHF32.80
BookHardcover
CHF17.80
CHF32.80
Ready for dispatch within 1-2 working days

Product

Cover TextVerwunschene Wälder, geheimnisvolle Schlösser und verzauberte Knusperhäuschen - dies ist die Märchenwelt der Brüder Grimm. Hier verwandeln sich Frösche in Prinzen, schlaue Geißlein überlisten den Wolf und eine Prinzessin erwacht aus hundertjährigem Schlaf.
Dieses aufwendig gestaltete Vorlesebuch versammelt liebevoll illustriert und behutsam nacherzählt die schönsten Klassiker der Brüder Grimm zu einem wahren Märchenschatz.
Auch zum Hören: Alle 12 Märchen aus diesem Buch auf der beigelegten MP3-CD gelesen von Jodie Ahlborn und Julian Greis, 2 Stunden 15 Minuten Gesamtspielzeit.
Details
ISBN/GTIN978-3-7348-2808-9
Product TypeBook
BindingHardcover
Publisher
Publishing year2017
Publishing date15/07/2017
Pages144 pages
LanguageGerman
SizeWidth 182 mm, Height 261 mm, Thickness 17 mm
Weight751 g
Minimum age4 years
Article no.30610779
Rubrics

Author

Jacob Grimm wurde 1785 in Hanau geboren. Er studierte in Marburg und Paris. Der Germanist arbeitete als Professor in Göttingen, wurde jedoch als Mitverfasser des politischen Protestes der Göttinger Sieben von seinem Amt enthoben. 1841 holte der preußische König Friedrich Wilhelm IV. ihn und seinen Bruder Wilhelm Karl Grimm (1786-1863) als Mitglieder an die Akademie der Wissenschaften nach Berlin. Mit seinen auf eingehender Quellenforschung beruhenden Werken Deutsche Grammatik und Geschichte der deutschen Sprache legte Jacob Grimm die Grundlage der Germanistik. Er bearbeitete die ersten Bände des von ihm und Wilhelm Grimm begründeten Deutschen Wörterbuchs. Gemeinsam mit seinem Bruder und K. Lachmann gilt Jacob Grimm als der eigentliche Begründer der deutschen Philologie. Jacob Ludwig Carl und Wilhelm Karl Grimm sind die bekannten Herausgeber der "Kinder- und Hausmärchen". Jacob Grimm starb 1863 in Berlin.Wilhelm Grimm, geb. am 24. Februar 1786 in Hanau, gestorben am 16. Dezember 1859 in Berlin, lehrte in den 1830er Jahren in Göttingen, war Mitglieder der Göttinger Sieben und ab 1841 der Preußischen Akademie der Künste in Berlin. Gemeinsam mit seinem Bruder Jacob arbeitete er an den "Kinder- und Hausmärchen", den "Sagen" und vor allem am "Deutschen Wörterbuch", das ab 1854 entstand. Sie gelten als Gründer der Deutschen Philologie und Germanistik.Rusalka Reh, 1970 in Melbourne / Australien geboren, in Deutschland aufgewachsen, studierte Diplom-Heilpädagogik und Kunsttherapie in Köln. Sie war zunächst am Musischen Seminar der Hochschule tätig, später arbeitete sie als Kunsttherapeutin in den Städtischen Kinderheimen. Seit 2000 ist sie freie Autorin, schreibt Lyrik und Prosa und hat neben Büchern für Kinder und Erwachsene auch zahlreiche Texte in Anthologien und Zeitschriften veröffentlicht.