Notepad
The notepad is empty.
CHF13.80
Availability uncertain

Product

Cover Text"In zwölf fotografisch genauen Suchbildern von unwiderstehlicher Anziehungskraft nähert man sich dem fernen Gespensterschloss. Bei näherer Betrachtung entpuppt sich manch Schauerliches als harmlos. Angeregt durch die Reime und viele versteckten Details lassen sich wunderbare Abenteuer fabulieren. Und ganz nebenbei hilft ein bisschen Gruseln ja bekanntlich, der Angst gelassener zu begegnen." (Johanna Glas, Buchhandlung Johanna Glas, Marktoberdorf. In: Bücher-Medien-Magazin HITS für KIDS, Print-Ausgabe 42/2014)
SummaryMog passiert ein Missgeschick
Mog ist im Fernsehsessel ein Malheur passiert. Schuldbewusst versteckt er sich und verpasst beinahe die große Katzen-Schau. Aber dann überrascht er alle mit einem besonderen Auftritt! Ein Kater in Not, charmant erzählt von der berühmten Judith Kerr.
Details
ISBN/GTIN978-3-473-44636-0
Product TypeBook
BindingHardcover
Publishing year2014
Publishing date15/02/2014
LanguageUndetermined / Unknown
Weight450 g
Article no.16118144
Rubrics

Content/Review

Critique- Zeitlose Geschichten, von berühmten Autoren und Illustratoren; - Ausdrucksstarke Bilder; - Einzigartiges Geschenk für Groß und Klein

Author

Am 14. Juni 1923 kommt Judith Kerr als Tochter des berühmten Theaterkritikers Alfred Kerr in Berlin zur Welt. Sofort nach der Machtergreifung der Nazis muss die jüdische Familie aus Deutschland fliehen. Nach Stationen in der Schweiz und Frankreich emigriert sie 1935 schließlich nach London.
Nach dem Krieg arbeitet Judith Kerr als freiberufliche Malerin und Textildesignerin. Seit 1953 war sie für die BBC tätig, erst als Redakteurin und Lektorin, später dann als Drehbuchautorin. 1954 heiratet Judith Kerr den Schriftsteller Nigel Kneale. Nach der Geburt ihrer Kinder Tacy und Matthew gibt sie ihre Arbeit für einige Jahre auf.Am 14. Juni 1923 kommt Judith Kerr als Tochter des berühmten Theaterkritikers Alfred Kerr in Berlin zur Welt. Sofort nach der Machtergreifung der Nazis muss die jüdische Familie aus Deutschland fliehen. Nach Stationen in der Schweiz und Frankreich emigriert sie 1935 schließlich nach London.
Nach dem Krieg arbeitet Judith Kerr als freiberufliche Malerin und Textildesignerin. Seit 1953 war sie für die BBC tätig, erst als Redakteurin und Lektorin, später dann als Drehbuchautorin. 1954 heiratet Judith Kerr den Schriftsteller Nigel Kneale. Nach der Geburt ihrer Kinder Tacy und Matthew gibt sie ihre Arbeit für einige Jahre auf.