Merkliste
Die Merkliste ist leer.

Die Geschichte der legendären Länder und Städte

BuchGebunden
478 Seiten
Deutsch
BuchGebunden
CHF57.00
TaschenbuchKartoniert, Paperback
CHF37.80
CHF57.00
Versandbereit in 1-2 Arbeitstagen

Produkt

KlappentextVon Atlantis zu Gullivers Riesen und Zwergen, Homers Troja bis Tolkiens Mittelerde, King Kongs Insel bis Alices Wunderland: Von nichts haben die Menschen so ausdauernd geträumt wie von fernen Kontinenten, unbekannten Ländern und funkelnden Städten. Ob früheste Mythen oder neueste Science fiction: allen gemein ist die Sehnsucht nach einer neuen, ganz anderen Welt. Und immer schon gab es zwei Orte für diese legendären Wunschwelten: Bücher und Bilder. Umberto Eco hat sich von Italien aus auf eine wunderbare Reise durch unsere Einbildungskraft begeben. Entstanden ist ein fesselndes Werk über Träume und Utopien, ein Bilder- und Lesebuch über die unendliche Geschichte des menschlichen Fernwehs.
Details
ISBN/GTIN978-3-446-24382-8
ProduktartBuch
EinbandartGebunden
Verlag
Erscheinungsjahr2014
Auflage3. A.
Seiten478 Seiten
SpracheDeutsch
MasseBreite 179mm, Höhe 246mm
Gewicht1464 g
IllustrationenFarb. Abb.
Artikel-Nr.15510241
Rubriken

Inhalt/Kritik

Kritik"Eco lädt ein zu einer Reise, die von der griechischen Mythologie über die Länder der Bibel und Wunder des Orients bis in die nordischen Sagenwelten führt ... Ein reich bebildertes Panoptikum der Kulturgeschichte."
Marc Reichwein, Die Welt, 16.11.13
"'Die Geschichte der legendären Länder und Städte' ist ein großes, ein wahres und ein schönes Buch." Arno Widmann, Frankfurter Rundschau, 28.12.13
"Es macht Vergnügen,
...mehr

Autor

Umberto Eco, geboren 1932 in Alessandria, lebte zuletzt in Mailand. Er studierte Pädagogik und Philosophie und promovierte 1954 an der Universität Turin. Anschließend arbeitete er beim Italienischen Fernsehen und war als freier Dozent für Ästhetik und visuelle Kommunikation in Turin, Mailand und Florenz tätig. Seit 1971 unterrichtet eer Semiotik in Bologna. Eco erhielt neben zahlreichen Auszeichnungen den "Premio Strega" (1981) und wurde u. a.1988 zum Ehrendoktor der Pariser Sorbonne ernannt.
Er verfasste zahlreiche Schriften zur Theorie und Praxis der Zeichen, der Literatur, der Kunst und nicht zuletzt der Ästhetik des Mittelalters. Seine Romane "Der Name der Rose" und "Das Foucaultsche Pendel" sind Welterfolge geworden.
2011 wurde Umberto Eco mit dem "Premio Pavese" ausgezeichnet und 2014 erhielt er den "Gutenberg-Preis" der Landeshauptstadt Mainz und der Internationalen Gutenberg-Gesellschaft. Er verstarb 2016.Barbara Schaden, Jahrgang 1959, studierte Romanistik und Turkolgoie in Wien und München. Nach ein paar Jahren in der Filmbranche und im Verlagslektorat seit 1992 freiberufliche Übersetzerin, u.a. von Patricia Duncker, Margaret Atwood, Nadine Gordimer, Jean-Claude Guillebrand, MaurizioMaggiani, Fleur Jaeggy, Kazuo Ishiguro und Cindy Dyson.
Weitere Bücher von
Eco, Umberto
Nullnummer
Die geheimnisvolle Flamme der Königin Loana
Der Friedhof in Prag
Pape Satàn
Nullnummer
Das Foucaultsche Pendel
Weitere Bücher von
Pfeiffer, Martin
Übersetzung
Gärten
Die Geschichte der legendären Länder und Städte
Die Geschichte der Schönheit
Gib deinen Kindern Flügel
Der Meister und seine Schüler
Weitere Bücher von
Schaden, Barbara
Übersetzung
Alles, was wir geben mussten
Heiße Milch
Der begrabene Riese
Als ich 13 war, überfiel mein Vater seine erste Bank
Alles, was wir geben mussten
Die Mutter des Erfolgs

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch

In Europa