Notepad
The notepad is empty.

Mutter to go

Zwischen Baby und Beruf
Ranking107661inBelletristik
PaperbackPaperback
288 pages
German
Available formats
PaperbackPaperback
CHF15.90
E-bookEPUBWasserzeichenElectronic Book
CHF12.00
CHF15.90
Ready for dispatch within 1-2 working days

Product

Cover TextSabine Rennefanz war fünfzehn, als sie in Maxie Wanders "Guten Morgen, du Schöne" von den Kämpfen las, die berufstätige Frauen am Arbeitsplatz, zu Hause und mit sich selbst auszufechten hatten. Als sie selber Mutter wurde, war sie erstaunt, wie wenig sich bewegt hatte. Die Frauen kämpfen noch immer an den gleichen Fronten, es sind sogar noch neue hinzugekommen: die Sehnsucht nach Perfektion und immerwährendem Glück. In ihren Kolumnen untersucht Sabine Rennefanz mit Witz und Schärfe die Freuden, Zumutungen und Kämpfe moderner Mütter. Sie sucht Antworten auf große Fragen: Warum werden Männer und Frauen ungleich behandelt? Warum fordern Frauen nicht mehr? Wie soll sich jemals etwas ändern? "Ich sitze am Schreibtisch und schaue auf meine Tochter, die noch nicht ahnt, was es bedeutet, eine Frau zu sein. Es wäre schön, wenn sie und ihr Bruder es irgendwann einmal unvorstellbar finden, dass es solche Zeiten der Ungleichheit gegeben hat."
Additional text»Rennefanz zeigt in ihren Texten, unter welchem Druck Frauen stehen - mit oder ohne Kind. Sie legt dar, wie gesellschaftlich überhöht das Konstrukt ?Mutterschaft? ist.«
Details
ISBN/GTIN978-3-442-71772-9
Product TypePaperback
BindingPaperback
Publisher
Publishing year2019
Publishing date15/01/2019
Pages288 pages
LanguageGerman
SizeWidth 121 mm, Height 188 mm, Thickness 25 mm
Weight264 g
Illustrationss/w. Abb.
Article no.30852981
Rubrics

Content/Review

Critique"Was Sabine Rennefanz über die ersten Wochen und Monate mit Baby schreibt, hat mich sehr berührt. Sie lässt in ihren feinfühligen Erzählungen Raum für eigene Gefühle und zeigt, dass man auf verschiedene Weise Muttersein leben kann. " Teresa Bücker, Chefredakteurin EDITION F

Author

Rennefanz, Sabine
Sabine Rennefanz, 1974 in Beeskow geboren, arbeitet als Redakteurin für die "Berliner Zeitung" und wurde für ihre Arbeit u.a. mit dem Theodor-Wolff-Preis und dem Deutschen Reporterpreis ausgezeichnet. Ihr erstes Buch, "Eisenkinder", stand mehrere Wochen auf der SPIEGEL-Bestsellerliste.